Geschichte

Geschichte

Nuova Ricambi wird 1980 in Carugate gegründet um die Ersatzteile der Firma Nuova Faema zu vertreiben.

Im Jahr 1976 hatte die Finanzgesellschaft GEPI die Firma Faema aufgekauft und die neue Firma Nuova Faema gegründet: zwei Angestellte der Firma, Zanesi und Marzetti, verwalten die ausgelagerten Ersatzteile der neugegründeten Firma.

Der Name bringt ihr Glück und als die Nuova Faema im Jahr 1987 an eine Finanzgesellschaft verkauft wird, beschließt Nuova Ricambi den ursprünglichen Namen beizubehalten und beginnt Komponenten für die bedeutesten Hersteller von Espressomaschinen, Mühlen, Spülmaschinen, Eismaschinen und Baristazubehör zu vertreiben.

Die Firma setzt ihren Schwerpunkt auf Innovation und die Suche nach immer neuen Produkten sowie nach immer neuen Verwaltungssystemen sowohl des Lagers als auch der Kunden, die immer anspruchsvoller sind und die sich immer mehr außerhalb Italiens und Europas befinden.

Im Jahr 1995 eröffnet Nuova Ricambi eine Filiale in den USA, in Concord, für die Kunden aus dem nordamerikanischen Raum. 1999 werden Verträge zum nicht exklusiven Vertrieb mit Coffee Parts in Australien und im Jahr 2000 mit Espresso Engineers in Neuseeland unterzeichnet.

Im Jahr 2006 übernimmt Marcello Zanesi, der Sohn Marcellino’s, die Firma mit der gleichen Leidenschaft wie sein Vater und mit neuer Energie.

Marcello ist nicht nur eine wahrhafter Experte seines Bereichs und all seiner Besonderheiten und Sammler antiker Hebelmaschinen, sondern auch ein Innovator im Bereich der neuen Technologien und automatisierter Systeme.

Ebenfalls 2006 erhält einer der ersten Kunden seit 1980, die Firma Distribuidora Giorgio, die Exklusivität für Venezuela.

Im Jahr 2008 wird ein neues automatisiertes System im Lager eingeführt, das durch ein innovatives Informationssystem gesteuert wird. Von nun an ist es möglich die Kundenaufträge in den Computer einzugeben und die Daten direkt an das vertikale Lager zuschicken. Die Lieferzeiten haben sich dadurch auf 24 Stunden für Italien und 48 Stunden für das Ausland verkürzt, was den Kunden entgegen kommt, da sie so die eigenen Lagerbestände reduzieren können.

Die Effizienz und die Schnelligkeit in den Lieferungen erobern den Markt und die Kunden begrüßen Marcello Zanesi und sein Team mit Begeisterung und erkennen ihre Kompetenz und die Liebe zu ihrer Arbeit an.

2009 ist ein sehr wichtiges Jahr für Nuova Ricambi: die Firma La Marzocco entschließt sich ihre Originalersatzteile weltweit exklusiv von Nuova Ricambi, mit der sie bereits seit über 20 Jahren zusammenarbeiten, verwalten zu lassen.

Als begeisterter Reisender und überzeugt von der Wichtigkeit Präsenz zu zeigen, bemüht sich Marcello die Beziehung zu den vier bestehenden Sister Companies zu stärken und innerhalb weniger Jahre eröffnet er weitere: in Europa 2009 Nuova Ricambi Deutschland und 2012 Espresso Solutions UK; in Asien 2010  Nuova Ricambi Taiwan und 2011 Nuova Ricambi China; in Südamerika 2013 Café’ Cozinha Cia in Brasilien und 2014 in Kolumbien Coffee Parts Columbia.

2015 wahr ein bedeutendes Jahr für Nuova Ricambi: das konstante Wachstum hat dazugeführt, dass das Team um 7 neue Mitglieder erweitert; auch die Homepage wurde modernisiert und wurde somit zu einem wichtigen Arbeitsinstrument für die Kunden einer Firma, die immer auf der Suche nach innovativen Lösungen für die eigene Kundschaft ist.

2016 endet die Partnerschaft mit Nuova Ricambi USA aufgrund unterschiedlicher Vorstellungen über den Vertrieb und die Qualität des Kundenservices. Dafür wird mit Sproparts eine neue Filaile in Seattle eröffnet.

Im Firmensitz in Carugate, in der Via dei Mille 20, werden die Büros ausgebaut und erweitert und eine weitere Lagerhalle, neben der bereits bestehenden wird erworben.